Mesa hat festgestellt, dass es in unserer DataTrace-Datenlogger-Software, DT Pro, einen Fehler gibt, der dazu führen kann, dass die Letalität fehlerhaft berechnet wird, wenn die Software vor dem 9. März 2015 heruntergeladen wurde. Aufgrund der Art des Fehlers wird für die Letalität ein höherer Wert als korrekt errechnet. Dieser Fehler betrifft nur die Nutzer, die Letalitätsberechnungen in Grad F (Fahrenheit) durchführen oder einen anderen Z-Wert als 18 bei Grad Fahrenheit bzw. 10 bei Grad Celsius verwenden. Alle Letalitätsberechnungen in Grad C (Celsius) werden von DT Pro bei Verwendung des standardmäßigen Z-Werts von 10 korrekt durchgeführt.

 

Wir haben eine Lösung entwickelt, die die Gleichungswerte korrigiert.  Diese Korrektur steht als ausführbares Installationsprogramm, das eine einzelne DLL-Datei im DT Pro-Installationsverzeichnis ersetzt, zur Verfügung.  Das sollte Ihre Validierung nicht negativ beeinflussen, da es sich nicht um eine Änderung am Hauptbetriebs-Programmcode handelt und außerhalb des Validierungsumfangs liegt.
Für weitere Informationen zu diesem Problem und dessen Beeinflussung der Letalitätsberechnung beziehen Sie sich bitte auf unsere technische Dokumentation.
Wenn Sie in der Zwischenzeit weitere Fragen oder Bedenken hinsichtlich dieses Problems oder des Downloads haben, kontaktieren Sie bitte den Produktmanager von DataTrace, Bradley Pickard, heute unter 303-987-8000 ext. 10176 oder per E-Mail an bpickard@mesalabs.com.

 

 

Anweisungen zum Herunterladen
  1. Speichern Sie die Anhänge in einen Ordner auf Ihrer lokalen Festplatte
  2. Extrahieren Sie die Dateien, die in “DTCalc_DLL_Upgrade.zip” enthalten sind
  3. Sie finden jetzt ein Installationsprogramm mit der Bezeichnung: “DTCalc_DLL_Upgrade.EXE”
  4. Fahren Sie DT Pro herunter
  5. Doppelklicken Sie auf “DTCalc_DLL_Upgrade.EXE”, um das Update aus- und durchzuführen
  6. Starten Sie DT Pro neu und lassen Sie die Letalitätsberechnungen normal laufen
  7. Sobald diese Korrektur angewendet wurde, bestätigen Sie bitte, dass alle Letalitätseinstellungen korrekt sind, bevor Sie Berechnungen laufen lassen.